Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kontakt

Präsident Rainer Dahms

Telefon: 06198 33884

E-Mail: Dahms(at)lionsclub-eppstein.de

       

Hinweis: Nehmen Sie mit uns als Websitebetreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.


Pressearbeit

PR-Beauftragte Christine Baldt

Telefon: 06198 7070

E-Mail: Baldt(at)lionsclub-eppstein.de

                   

Sie möchten uns etwas Geld spenden? Gerne - und herzlichen Dank dafür! Die Bankverbindung unseres Fördervereins lautet: 

 Verein der Freunde Lions e.V. 

 IBAN: DE57 5125 0000 0050 0035 82 

4

 

Die Party kann steigen

Übergabe des ersten Preises des Adventskalenders des Eppsteiner Lions Club und des Lions Club Hofheim am Taunus

Gewinnerin Miriam Maul inmitten von Vertretern der Clubs von Eppstein und Hofheim am Taunus.Gewinnerin Miriam Maul inmitten von Vertretern der Clubs von Eppstein und Hofheim am Taunus.Miriam Maul kann feiern! Präsident Rainer Dahms und Joachim Haas vom Lions Club Eppstein, Haydn Crossfield, Peter Horney und Peter Heinemann vom Lions Club Hofheim am Taunus übergaben gemeinsam mit  Markus Rösmann, Inhaber von PERCUMA Conference und Eventlocation in Eppstein, der strahlenden Gewinnerin Miriam Maul den ersten Preis des Adventskalenders 2018, einen von Rösmann gespendeten Gutschein in Höhe von 5000 Euro für eine Party bei PERCUMA in Eppstein-Bremthal.

Maul und ihre Geschwister bekamen, wie schon seit Jahren, einen Kalender der Lions von ihrer Urgroßmutter geschenkt und verfolgten in der Weihnachtszeit täglich gespannt, welche Gewinnnummern auf der Website des Lions Club erschienen. "Wir sind es!", wurde Miriam Maul von ihrer Schwester voll Freude angerufen, als diese ihre Kalendernummer sah. Die Überraschung und die Begeisterung waren groß.

Die Eppsteiner Lions und der Lions Club Hofheim am Taunus planten und gestalteten in 2018 den Kalender gemeinsam. Der Kalender mit dem Hauptgewinn wurde in Hofheim gekauft, der Preis ging an eine Eppsteinerin – und in Eppstein wird gefeiert werden.

Ein großer Dank ging von den Lions an alle Spender und Sponsoren der Preise, vor allem an PERCUMA-Chef Rösmann, den Spender des Hauptpreises, und an alle, die einen Kalender kauften. Der Erlös der Aktion wird zugunsten sozialer Projekte verwendet werden. In Eppstein wieder – getreu dem Motto der Eppsteiner Lions: Gutes tun für Jung und Alt in Eppstein.

"Einfach mal feiern", darauf freut sich Gewinnerin Miriam Maul.  Nun muss noch ein passender Termin gefunden werden - dann kann die Party steigen!

Rund 2200 Adventskalender konnten die Eppsteiner Lions dieses Jahr verkaufen. Viele Vorbestellungen und die aktive Unterstützung in den Verkaufsstellen haben zu diesem Erfolg geführt. Erfolgreichste Verkaufsstelle war wieder das AutoCenter Schulz in der Lorsbacher Straße. Dort wurde der Rekord  vom vergangenen Jahr sogar noch übertroffen: 265 Kalendern gingen an die erwartungsvollen Käuferinnen und Käufer."Wir freuen uns mit den Lions und unterstützen gerne deren gute Zwecke", sagt  Astrid Schulz.

 

Tafel Hattersheim-Hofheim freut sich über neues Kühlfahrzeug

Endlich ist es soweit: Dank der Unterstützung mehrerer Spender konnte das neue Kühlfahrzeug der Tafel Hattersheim-Hofheim, in Trägerschaft des Caritasverbandes Main-Taunus e.V., feierlich eingeweiht werden.

Die Hattersheimer Tafel freut sich über einen neuern Kleintransporter. Da auch Eppsteiner Bürger von ihr versorgt werden, spendete der Eppsteiner Lions Club gerne für die Anschaffung. Bei der Übergabe waren Präsident Rainer Dahms (zweiter von rechts) und PR-Beauftragte Christine Baldt (dritte von rechts) mit dabei. (Foto: Caritas)Die Hattersheimer Tafel freut sich über einen neuern Kleintransporter. Da auch Eppsteiner Bürger von ihr versorgt werden, spendete der Eppsteiner Lions Club gerne für die Anschaffung. Bei der Übergabe waren Präsident Rainer Dahms (zweiter von rechts) und PR-Beauftragte Christine Baldt (dritte von rechts) mit dabei. (Foto: Caritas)Torsten Gunnemann, Geschäftsführer des Caritasverbandes richtete einen herzlichen Dank an die Spender: „Ohne diese Unterstützung wären wir nicht in der Lage, das Fahrzeug anzuschaffen. Vielen Dank für diese großzügige Unterstützung“, erklärt Torsten Gunnemann, Geschäftsführer des Caritasverbandes Main-Taunus e.V. Nötig war die Anschaffung geworden, weil das alte Kühlfahrzeug nach über zehn Jahren Dauereinsatz immer anfälliger für kostspielige Defekte geworden war.

Der Geschäftsführer dankte auch jenen, die zum Teil schon seit der Gründung der Tafel regelmäßig ihre Zeit spenden und mit anfassen beim Einsammeln, Sortieren und Ausgeben der Lebensmittel. „Ohne dieses großartige ehrenamtliche Engagement könnten wir diese Einrichtung nicht betreiben“, erklärte Gunnemann. „Ich kann Ihnen gar nicht genug danken dafür, dass Sie dieses Angebot für Menschen in Notsituationen überhaupt erst möglich machen. Gleichwohl spiegelt die Tafel die paradoxe Situation unserer Gesellschaft wider und damit unseren Umgang mit Lebensmitteln. Die Tafel ist für mich nicht die Lösung des Problems, auch wenn wir so Menschen in Notlagen ganz schnell und unbürokratisch helfen können. Denn gleichzeitig stabilisieren wir so ein System der Wegwerfgesellschaft – eine Industrie, die Lebensmittel zu Wegwerfartikel werden lässt. Denn die Tafel Hattersheim-Hofheim bewahrt allein pro Woche Lebensmittel im Wert von 7.500€ vor der Vernichtung.“

Auch der Kreisbeigeordnete Johannes Baron richtete seinen Dank an die ehrenamtlich Tätigen: „Sie schließen die Lücke, die die Sozialgesetzgebung offenlässt. Dadurch leisten Sie einen großen Dienst für die Allgemeinheit wie für die Menschen, die auf die Tafeln angewiesen sind.“

Torsten Luckas, Verkaufsleiter Transporter des Mercedes-Benz Nutzfahrzeugzentrums Frankfurt, übergab dem Geschäftsführer symbolisch den Schlüssel für das neue Kühlfahrzeug.

Rund 34.000 Euro hat das neue Kühlfahrzeug gekostet, dank des großzügigen Rabatts von Mercedes, bereits seit langer Zeit ein wichtiger Partner der Tafel auf Bundesebene. 11.400 Euro sind dafür als Zuschuss vom Main-Taunus-Kreis eingegangen. Darüber hinaus haben sechs Lions Clubs (LC Kelkheim, Eppstein, Hofheim, Hofheim Rhein-Main, Hattersheim-Kriftel und Hochheim-Flörsheim) mit 13.000 Euro, die Caritasstiftung in der Diözese Limburg mit knapp 5.300 Euro, die Main-Taunus-Stiftung mit 2.500 Euro und die Kelkheimer Bürgerstiftung mit 2.000 Euro die Anschaffung gefördert.

Die Tafel Hattersheim-Hofheim gibt an zwei Ausgabestellen in Hattersheim und Hofheim Lebensmittel an hilfsbedürftige Menschen aus. Etwa 700 Menschen pro Woche werden auf dem Weg versorgt, davon ca. 217 Kinder und Jugendliche.